Menü schließen

 

Neues aus der Wirtschaft

Mittwoch, 16. September 2015

"Die Oberpfalz ist ein Juwel" - Martina Hammer gewinnt ersten Preis bei regionalem Ideenwettbewerb


Knapp drei Monate sammelte der Oberpfalz Marketing e. V. die besten Ideen zum Thema "Da schau her – Meine Oberpfalz". Die besten Vorschläge wurden in einer Siegerehrung am 15. September im Großen Senatssaal der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden in Amberg vom Regierungsvizepräsidenten Walter Jonas ausgezeichnet. 

Mit dem Preisgeld nach New York

Die Erstplatzierte, Martina Hammer, erhielt einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro, gesponsert von den Sparkassen der Oberpfalz. Die gebürtige Leuchtenbergerin arbeitet bei Witt Weiden im Bereich Werbung als Mode- und Kommunikationsgrafikerin und steht in ihrer Freizeit beim Oberpfalztheater auf der Bühne. Mit ihrer Idee hat sie die sechsköpfige Jury überzeugt.

Der Siegerentwurf trägt den Titel "Die Oberpfalz ist ein Juwel". "Ich habe die Grundform des Kristalls gewählt, auf dem man die vielen Facetten der Oberpfalz in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Landschaft darstellen kann," erläuterte Hammer ihre Idee. Auf dem Bergkristall könne man, so die überzeugte Oberpfälzerin, zum Beispiel die herausragenden Unternehmen und u.a. auch die Hochschulen abbilden. Außerdem stellte sie mit der Ähnlichkeit zum Basalt eine weitere Verbindung zu einem für die Oberpfalz typischen Merkmal her. Mit dem Gewinn möchte sie sich einen lang ersehnten Traum erfüllen: eine Reise nach New York.

Mehr zur Gewinnerin >

Sonderpreise für Schülerinnen

Besonders beeindruckt haben die Jury die Einreichungen der Schülerinnen des Gymnasiums Neustadt an der Waldnaab. Dieses Engagement wurde im Rahmen der Siegerehrung gesondert gewürdigt. Die fünf Schülerinnen erhielten von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach i.d. OPf. Neustadt a.d. Waldnaab Vohenstrauß Spardose mit jeweils 50 Euro Guthaben.

Das Modell

Die eingereichten Ideen werden in den nächsten Monaten in einem dreidimensionalen Modell der Oberpfalz verarbeitet. Martina Hammer erhält darauf einen Ehrenplatz. Mit dem erstellten Modell entsteht ein Schlüsselbild der Region, mit dem das Oberpfalz Marketing die Oberpfalz nach innen und außen präsentieren will.

Die Jury

Ausgewählt wurden die Sieger von einer fünfköpfigen Jury bestehend aus:

  • Richard Reisinger, Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach
  • Dr. Jürgen Helmes, Geschäftsführer der IHK Regensburg
  • Tina Lambert, Gesellschafterin und Prokuristin Spangler GmbH
  • Andreas Dünne, Direktor KUNSTbeTRIEB Kunstschule Cham
  • Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
  • Jörg Schleburg, Inhaber der Agentur VonVorteil

Die Gewinner

Aufgerufen waren Einzelpersonen, Schulen und Bildungseinrichtungen, Vereine, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen ihre Vorschläge beizusteuern, was charakteristisch für die Region ist und deshalb unbedingt auf dem dreidimensionalen Modell zu sehen sein sollte. Ganz getreu dem Motto "Aus der Region, für die Region".

1. Platz: Martina Hammer, Mode und Kommunikationsgrafik, Witt Weiden

2. Platz: Veronika Bräuer, Schülerin Gymnasium Neustadt a.d. Waldnaab

3. Platz: Stephan Lindner, Grafikdesigner und Fachwirt für Werbung und Kommunikation (IHK), Witt Weiden

Bild: v.l. Roland Elsner, Sparkasse Neustadt a.d. Waldnaab; Martina Hammer, Siegerin; Walter Jonas, Regierungsvizepräsident


Ähnliche Themen